Mein Weg von John o´Groats nach Inverness

Mit einer kleinen Personenfähre setze ich vom Landungspier Burwick auf den Orkneys über den Pentland Firth, der den Archipel der Orkneys von Schottland trennt, zum schottischen John o´Groats über, dessen wenige Häuser sich mit dem Titel des nord-östlichsten Siedlungspunktes der Britischen Hauptinsel schmücken dürfen. Damit befinde ich mich in Caithness, einer traditionellen Grafschaft an der Nordostspitze Schottlands.

 

Mein Weg geht nun auf Klippenpfaden und über lang gezogene Sandstrände an der Ostküste von Caithness entlang, mit der „Hauptstadt“ Wick. Caithness ist vor allem für seine archäologischen Sehenswürdigkeiten, wie die unzähligen Überreste von Brochs (mächtige steinerne Rundtürme von wohlhabenden oder sozial höhergestellten Familien zur Eisenzeit) bekannt.

 

Von Caithness wechsle ich in die alte Grafschaft Sutherland. Der Name Sutherland ist auf die Wikinger zurückzuführen - aus deren Blickwinkel handelte es sich bei der nordwestlichen Ecke der britischen Insel um das "Sudrland", das südliche Land. Trotz einer weiten Flächenausbreitung hat Sutherland lediglich rund 13.000 Einwohner (etwa 2,5 Einw/km²) und ist damit eine der dünnbesiedelsten Regionen Europas, Dies ist unter anderem auf die Highland Clearances im 19. Jahrhundert zurückzuführen, in deren Verlauf große Teile der ansässigen Bevölkerung vertrieben wurden, um Platz zu schaffen für großangelegte Schafzucht. Heute noch gibt es hier  keine einzige Stadt, Besiedlung praktisch nur entlang der Küste, so gut wie keine im Landesinneren.

 

Während man im Hinterland eigentlich nur baumlose Berge und Moorlandschaften vorfindet, sehe ich wieder beeindruckende Landschaften mit hohen Klippen und schönen Sandstränden. Da aber kaum zugängliche Berge in diesem Bereich bis an die steil ins Meer abfallenden Klippen heranreichen und ungefährliche Pfade nicht immer vorhanden sind, werde ich abschnittsweise auf sichere Straßen ausweichen müssen.

 

Je näher ich nun Inverness komme, desto mehr treten die Berge in den Hintergrund. Auf untergeordneten kleineren Straßen geht es für mich jetzt auch mal durch flacheres Gelände. Auf weit gespannten Brücken überquere ich drei tief ins Landesinnere hineinreichende Meeresarme: den Dornoch Firth, Cromarty Firth und Moray Firth. Dann habe ich die Hauptstadt der Highlands erreicht: Inverness.