Mein Weg von Aberdeen nach Dundee

Nie weit von der Felsenküste weg führt mich mein Weg – einmal aus Aberdeen raus – über kleine Straßen und Feldwege bis zum historischen Städtchen Stonehaven. Kaum eine Wanderstunde danach komme ich zur Burgruine des Dunnottar Castle, die sich malerisch auf einem Felsen aus rotem Sandstein in der Nordsee erhebt und  nur durch einen schmalen Pfad vom Festland aus zu erreichen ist.

 

Nach Inverbervie geht es wieder für einige Kilometer eng an der Steilküstenkante entlang bis nach St Cyrus am Beginn der Montrose Bay, von wo ich auf Dünenpfaden die kleine Hafenstadt Montrose erreiche. Einige Strandkilometer in der Lunan Bay folgen, dann geht es etwas abseits der Küste durch landwirtschaftliche Flächen und an Bauernhöfen vorbei bis Arbroath.

 

Etwas eingezwängt zwischen einer Eisenbahnlinie und der Felsenküste komme ich nach Carnoustie und damit zum Beginn des Firth of Tay. Schon bald stoße ich dort auf die ersten Vororte von Schottlands viertgrößter Stadt: Dundee.